Filmsalat 11 / 2015

Filmsalat 11Preisträger

Haupt- und Publikumspreis: Studenten-Oscar-Gewinner Dustin Loose „Erledigung einer Sache“ nach einer Roman-Vorlage von Hakan Nesser hatte  Loose
Förderpreis: Laura Lehmus: „AlieNation“
Sonderpreis: Michael Schwarz und Alexander Griesser: „Peter Rist; Idealist“

Jury

Joachim Hofmann – Geboren in Hof/Saale, kommt er dort unter dem Einfluss der Hofer Filmtage und der Experimentalmusik von Amon Düül zum filmischen Experimentieren. Mit einer vom Vater geschenkten Super-8-Kamera geht er auf erste Weltreisen. Fortan starker Bewegungsdrang. Wiederaufnahme der filmischen und anderer künstlerischer Experimente während und nach dem Studium der freien Kunst an der HFK Bremen. Seit 1990 arbeitet Joachim Hofmann als freier Künstler, Regisseur, Kameramann und Produzent. Die Filmografie umfasst inzwischen ca. 80 Kurzfilme, Dokumentarfilme und Features, u.a. für NDR und WDR.  Seit 1995 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Künste Bremen, der InternationalAcademy of Arts, der Hochschule Bremen und der Wilhelm -Wagenfeld-Schule.
Silke Santjer – leitet die Abteilung Kultur an der Volkshochschule Emden. Sie studierte Kulturwissenschaften in Hildesheim und schrieb ihre Diplomarbeit über die Regisseurin V ra Chytilová. Als Kulturmanagerin und Redakteurin sammelte sie Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen, u.a. Fernseh- und Filmproduktion, Festival, Medienkunst, Radio, Museum, Jazz, Kino. Beim  Internationalen Filmfest Emden-Norderney war sie von 1999 bis 2002 als Programm-Mitarbeiterin sowie von 2003 bis 2014 als Festivalleiterin tätig. Seit vielen Jahren vergibt sie Prädikate als  Jurymitglied bei der Deutschen Film- und Medienbewertung FBW in Wiesbaden.
Niklas Golitschek – am 31. 10. 1993 in Leimen geboren und in der Region Heidelberg aufgewachsen, volontiert derzeit beim WESER-KURIER. Nach seinem Abitur 2013 absolvierte er ein Praktikum als Online-Redakteur in Hamburg und war als freiberuflicher Journalist tätig. Von 2011 bis 2013 war er ehrenamtlich im erweiterten Vorstand der Jugendpresse Hessen tätig.

PROGRAMM FILMSALAT 11

Freitag, 11.09.2015
20.20 Uhr, Eröffnungsfilm „Taxi“

Samstag, 12.09.2015: 11. Kurzfilmwettbewerb

Ab 10.00 Uhr:
1.1 Erledigung einer Sache – Dustin Loose
1.2 Lothar – Luca Zuberbühler
1.3 Wir könnten, wir sollten,
wir hätten doch… – David M. Lorenz
1.4 Unten durch – Friedrich Tiedtke
1.5 Die Behandlung – Marvin Meiendresch
1.6 Unser Karl Heinz – Robert M. Hennefath
1.7 Roadtrip – Xaver Xylophon
1.8 Peter Rist, Idealist – Michael Schwarz
1.9 Warum wir hier sind – Jeanette Rahel Karstaedt

Ab 13.30 Uhr:
2.1 Schmidt’s Katze – Felix Knoche
2.2 Pflegestufe – Julia Peters
2.3 Coming Out – Gina Wenzel
2.4 Ausstieg Rechts – Rupert Höller, Bernhard Wenger
2.5 Alienation – Laura Lehmus
2.6 Bauchladen – Ozan Mermer
2.7 In sieben Tagen – Holger Schumacher
2.8 Requiem for a Robot – Christoph Rainer
2.9 #YA – Ygor Gama, Florencia Rovlich

Ab 16.00 Uhr:
3.1 Drei Experten drehen auf – Volker Heymann
3.2 Zehn Sekunden Himmel – Tobias Schönenberg
3.3 Der Alte Mann und die Katze – Damian Schipporeit
3.4 Eigenwillige Miss M. – Katinka Feistl
3.5 Die Prinzessin schlägt zurück – Dave Lojek, Keeley Knight
3.6 A Girl’s Day – Rosa Ziegler
3.7 Warm Snow – Ira Elshansky
3.8 Daheim – Kai Wido Meyer
3.9 Seele ohne Sorgen – Atheer Adel
3.10 Er und Sie – Marco Gadge
3.11 Prime Time Socializer – Daniel Bernhardt

Ab 18.30 Uhr: Rahmenprogramm
Asphaltblau – Tobias Fitting
Fremdkörper – Ozan Mermer
Not Funny – Katharina Woll
Ich hab noch Auferstehung – Jan Gerrit Seyler

Ab 20.00 Uhr: PREISVERLEIHUNG UND VORFÜHRUNG DER GEWINNERFILME